2. October 2022, 20:00

 

Immer wieder eine grosse Freude, die Brückensternbühne mit diesen Herren teilen zu dürfen! Das „Dorian Excitement“ geht in die nächste Runde – seid dabei!
Buggy Braune -p
Paul Imm -b
Björn Lücker -dr
Stefan Maus -ts
+++sonntag+++2.10.22+++brückenstern+++stresemannstr.133+++19.30uhr+++der hut geht rum+++


Songwriter Opens Stage

6. October 2022, 20:00

Liebe Leute,
Liebe Leute,
da die September Open Stage aufgrund persönlicher Termine ausfällt, geht es am 6.10. weiter.
Wie üblich wird es auch dieses Mal wieder keine Voranmeldung geben. Es wird vor Ort ab ca. 19:30 eine Liste ausliegen, auf die sich jede*r eintragen und dann 2 Songs auf der Bühne präsentieren darf. Der Fokus liegt auf eigenen Songs und Liveperformances.
Akustikgitarre, Piano und Mikrofon können mitbenutzt werden.
Bis auf weiteres wird es erstmal keine Opening Acts geben, daher geht es dann direkt mit der Open Stage los.
Sollte ihr irgendwelche Fragen haben, schreibt mir gerne an SongwriterOpenStage@gmail.com.
Liebe Grüße und bis dahin


Tone Art

8. October 2022, 20:00

Die Band TONEART www.toneartmusic.de
TONEART – das ist die Mischung verschiedener Musikstile mit Jazz in eigenen Kompositionen, die hier gekonnt miteinander verarbeitet und präsentiert werden.
Im Mittelpunkt stehen immer Improvisation, musikalische Kommunikation, Emotionalität und Spaß. Gerade die neue Zusammensetzung der Band erzeugt gute Energie für ein kreatives

Treibhaus. TONEART macht gelungenen Jazz, der jedem unter die Haut geht und immer wieder viel Druck entfaltet.
Das besondere Klangkonzept der Band mit Querflöte, mitreißenden

Grooves und eingängigen Melodien, ist charakteristisch für TONEART. Über die Musiker:
QUERFLÖTE, SAXOPHON UND BASSKLARINETTE spielt MANFRED
HÄßNER. Er ist einer der Gründer von TONEART. Seine Kompositionen stellen meist die Querflöte in den Mittelpunkt, wodurch eine ganz typische Klangfarbe und eine eigene Stilistik entstehen.
Der GITARRIST MICHAEL MEYER, hat was sich viele Jazzer wünschen – einen absolut eigenen Stil. Man erkennt ihn an Sound und Phrasierung – seine Soli erzählen Geschichten. Die Kompositionen von Michael bringen eine neue, überraschende Farbe in das Repertoire und
ermöglichen TONEART neue Wege.
Mit dem neuen BASSISTEN BABAK SAMETI hat sich genau das Missing Link für TONEART gefunden. Der BASSIST ist als Solist ein spannender, musikalischer Erzähler. Auch als Teil der Rhythmusgruppe zeigt er immer einen eigenen, individuellen Stil.
Der SCHLAGZEUGER BERND ROITZSCH ist schon lange dabei und hat seine Art zu spielen nie geändert. Er scheint alles zu hören und reagiert auf jede Bewegung der Musik. Am wohlsten fühlt sich Bernd wenn
TONEART richtig explodiert.
TONEART spielt ausschließlich eigene Kompositionen von Detlef Kähler, Manfred Häßner und Michael Meyer
        Kontakt:


Cleo & David Grabowski

18. October 2022, 20:00

 

Die Hamburger Sängerin CLEO und der Gitarrist David Grabowski sind ein eingespieltes Team. Im Jahr 2016 gründete sich das Duo, um die Musik der beiden Jazzlegenden Ella Fitzgerald & Joe Pass zu würdigen. Nach zahlreichen Konzerten in ganz Deutschland, veröffentlichten die beiden ihr Live-Album „Celebrating Ella Fitzgerald and Joe Pass“, das 2020 für die Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde. Stets auf der Suche nach neuen musikalischen Ideen und Herausforderungen, hat das Duo mittlerweile ein neues, abwechslungsreiches Crossover-Programm entwickelt, in dem die beiden Musiker ihre Vorliebe für Swing, Modern Jazz und Pop miteinander vereinen.

Für das Konzert im Brückenstern vergrößert sich das Duo um einen weiteren Hamburger sowie einen ehemals Hamburger Jazz-Musiker: Moritz Hamm am Schlagzeug und Christian Müller am Bass.


Duo Krähe / Schönle

29. October 2022, 20:00

Duo  Krahe/ Schönle
Phönix 
Vergehen und Werden. Abschied, Trauer, Neuanfang. In diesem Programm spielen Anke Krahe (Gesang) und Lorenz Schönle (Piano) Jazzstandards in frischen Arrangements rund um diese Themen. Mal mitreißend swingend oder melancholisch berührend. Ihr Zusammenspiel verzahnt sich zu dynamischen und modernen Interpretationen.
Hörbeispiel:
https://soundcloud.com/ankekrahe/throw-it-away
 
 
Lorenz Schönle – Piano
Lorenz Schönle (*1993) entdeckte seine Leidenschaft für die Musik schon als Kind. In seiner Heimatstadt Soest erhielt er früh Klavier- und Saxophonunterricht und entdeckte in den Schul- und Musikschulbigbands der Stadt sowie im Saxophonquartett seine Leidenschaft für den Jazz. Als Saxophonist und Pianist erhielt er regelmäßig Auszeichnungen bei den Wettbewerben Jugend musiziert und Jugend jazzt. Von 2012 bis 2018 studierte er Jazz-Saxophon in Osnabrück bei Prof. Volker Winck, Tineke Postma und Marike van Dijk. In seiner musikalischen Laufbahn hat Lorenz als Saxophonist viel Big Band- und Ensemble-Erfahrung gesammelt, u. a. als Lead-Altist in der Big Band der Glen Buschmann Jazz-Akademie (2012 – 2014) und des Landesjugendjazzorchesters NRW (2014 – 2017). Lorenz arbeitet als freischaffender Saxophonist, Pianist und Instrumentalpädagoge in Hamburg. Er ist unter anderem als Sänger und Arrangeur des Vokalensembles „Inspiration, Dear!“ und als Saxophonist der Kölner Band „Lariza“ tätig, die im Januar 2022 im Rahmen der Reihe „Jazz Thing Next Generation“ ihr Debütalbum „Weave“ vorgelegt hat.  
Anke Krahe- Gesang
Anke Krahe in Hamm geboren, absolvierte ihr Abitur mit dem Hauptfach Musik am Oberstufenkolleg in Bielefeld. Dort entdeckte sie auch den Jazz und spielte in ersten Schritten Klavier in einer Jazzband.  Es zog sie dann aber erstmal zum Zirkus und zum Theater. Sie besuchte Schulen in Brüssel und Paris und lebte einige Jahre als Straßenkünstlerin, Jongleurin und Schauspielerin. In Hamburg  angekommen gründete sie eine freie Theatergruppe. Zusätzlich studierte sie in Lingen Theaterpädagogik und inszenierte und unterrichtete am Theater und in der freien Szene.  Als freie Schauspielerin sang sie in verschiedenen Produktionen und fand so nach und nach den Weg zurück zum Jazz. Sie nahm Gesangsunterricht u.a. bei Ken Norris und Stimmbildung bei Karin Pawolka. 2012 gründete sie das Jazzensemble Klotzquintett, mit dem sie Texte und Musik verbindet.


Pouya Abdi Trio

19. November 2022, 20:00

Der Hamburger Gitarrist Pouya Abdi spielt seine eigenen Kompositionen mit einem Trio aus einzigartigen Musikern.

Beeinflusst von modernen Jazzgitarristen wie Jonathan Kreisberg, Gilad Hekselman oder Chico Pinhero ist das Ziel des Trios bunte Texturen zu kreieren, mal kraftvoll und spannungsreich, mal melancholisch und verträumt. Besonders intensiv beschäftigt sich Pouya Abdi mit ungeraden Taktarten und außergewöhnlichen Rhythmen, immer mit dem Ziel die Musik natürlich klingen zu lassen.

Mit Rafa Müller am Schlagzeug und Lennart Meyer am Bass kommen Drei verschiedenste Charaktere und musikalische Einflüsse zusammen. Es wird mit viel Hingabe und Wertschätzung für die Musik ein authentisches Bild der Kompositionen

Line-Up: 

Pouya Abdi – guitar 

Lennart Meyer – bass

Rafa Müller – drums


SLOT

8. January 2023, 20:00

feat. Erik Konertz     Posaune

Christopher Olesch  Vibraphon
Bjarne Sitzmann       Gitarre

Michael Haupt          Bass

Hannes Clauss           Drums

Den Sound der Band prägen die teils verfremdeten Klänge von Posaune, Vibraphon und Gitarre. Es entsteht ein schwebend – lyrisches Klangbild, das sich auch in den Freepassagen des Quartetts durchsetzt und durch Einsatz von Effektgeräten zum interessanten, zeitgemäßen Sound der Band beiträgt.
Die Musik zeichnet sich durch ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und Stilistiken aus.
Im Repertoire stehen Eigenkompositionen der Bandmitglieder neben ausgesuchten Stücken aus dem reichen Fundus des Modernen Jazz, welche sich homogen in den akustisch-elektronischen Bandsound einfügen.

Den Konzertbesucher erwartet ein spannungsreicher Abend mit einer Musik, die sowohl freie Klanglandschaften, treibende Grooves und romantische Momente zu bieten hat.

 

 


Brückenstern   |   Stresemannstrasse 133   |   040-32 84 72 71   |