Fat Jazz Present’s Dan Gottschall’s Artful Earfull

30. November 2022, 20:00

 

DAN GOTTSHALL´S ARTFUL EARFULL
Dan Gottshall – Trombone, vocals
Sandra Hempel – Guitar
Buggy Braune – Piano
Oliver Karstens – Bass
Konrad Ullrich – Drums

„Artful Earfull“ vereint 5 ausdrucksstarke und eigenwillige Musikerpersönlichkeiten, welche sich durch ihre hohe Emotionalität und Virtuosität auszeichnen.

Immer wieder steht das Gruppenspiel im Vordergrund, so dass eine urban swingende Musik entsteht, die sich traditioneller Formen bedient, allerdings mit einer ganzen Portion Individualität und Intellekt. So entstaubt die Band den Mainstream und gibt ihrer Musik eine zeitgemäße und hörenswerte Klangform.

https://www.gottsha.com/



Fat Jazz Present’s Claus Stötter Quartett

7. December 2022, 20:00

 

 

CLAUS STÖTTER QUARTETT
Claus Stötter – tr
Buggy Braune – p
Paul Imm – b
Heinz Lichius – dr

Claus Stötter begann mit zehn Jahren, sein Instrument zu erlernen. Er spielte im Musikverein Bönnigheim, bevor er in Stuttgart klassische Trompete studierte. Als Jazzmusiker ist er Autodidakt. 1982 errang er mit seinem Trio „Jazz Vision“ den ersten Preis im Landeswettbewerb von Jugend jazzt. 1986 erweiterte er die Band zum Quintett „Nevertheless“ mit Dizzy Krisch, Matthias Erlewein, Karoline Höfler und Walter Mutschler, das mehrere Alben einspielte und (mit Bassist Yves Torchinsky am Bass und Schlagzeuger François Laizeau in der Rhythmusgruppe) bis heute besteht. Zwischen 1991 und 1995 gehörte Stötter, der in dieser Zeit in Paris lebte, zum Orchestre National de Jazz unter Leitung von Denis Badault bzw. Laurent Cugny. Seit 1999 ist er Solotrompeter der NDR Bigband in Hamburg. Zudem gehört er seit 2012 zu der Second Generation des United Jazz + Rock Ensemble von Wolfgang Dauner. Weiterhin arbeitete er mit der Bigband des Süddeutschen Rundfunks, mit der „Springtime“ von Günter Lenz und mit Albert Mangelsdorff, Harry Pepl, Erwin Lehn, Johnny Griffin, Klaus König, Marilyn Mazur, Riccardo Del Fra, Pee Wee Ellis, Florian Ross, Colin Towns, Michael Gibbs, Laura Macdonald, Hans Koller oder Jean-Marie Machado.

Stötter erhielt 1990 den Jazzpreis Baden-Württemberg. Er war zwischen 1989 und 2006 als Dozent für Jazztrompete an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart tätig. Seit 2008 gehört er zum Jazz-Dozententeam an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

https://www.ndr.de/orchester_chor/bigband/audio_video/Together-Alone-Cinema-Mon-Four,stoetter100.html



BERND REINCKE Ad Hoc Quartett

11. December 2022, 20:00

BERND REINCKE „AD HOC“ QUARTET

Bernd Reincke – Baritonsaxophon, Saxello

Buggy Braune – Piano

Roz MacDonald – Bass

Daniel Scholz – Drums.

Diese Besetzung entstand wirklich aus dem Moment heraus. Während einer Donnerstags Session im Birdland hörten Buggy Braune und ich  das erste Mal Roz MacDonald und waren völlig hingerissen. Mit Daniel Scholz konnte ich am selben Abend kurz spielen, seine Handynummer habe ich mir sofort besorgt. Und mit Buggy ist jemand dabei der alles, was ihm unter die Finger kommt, frisch und aufregend klingen lässt. Also ad hoc!

Musik von Billy Harper, Ronnie Matthews, Duke Pearson, Stanley Cowell, George Coleman, also Postbop der 60er und 70er Jahre, gemischt mit Eigenkompositionen,- ich glaube,das wird ein spannender Abend!


Fat Jazz Present’s Modern Tradition Jazz Quartett

14. December 2022, 20:00

 

MTJQ – MODERN TRADITION JAZZ QUARTET
Niko Zeidler – sax
Kenneth Berkel – p
Alex Will – b
Johannes Koch – dr

„Modern Tradition“ – eigentlich ein Paradoxon, beschreibt doch ganz gut, worum es sich bei
dieser Band handelt: ein Jazz-Quartett, das hauptsächlich Eigenkompositionen des Pianisten und
des Saxophonisten spielt, sich dabei aber nicht komplett von der Tradition löst, sondern ganz
bewusst Einflüsse aus beiden Welten vereint. Eine klare harmonische Sprache trifft dabei auf
erfrischend neue Melodien, es gibt fest definierte Abläufe und doch Raum für Freiheiten. MTJQ
ist ein junges Ensemble um die beiden Berliner Musiker Kenneth Berkel (Piano) und Niko
Zeidler (Saxophon), das Tradition mit neuen Ideen verknüpft. Nicht alt und verstaubt, sondern
mit einem neuen Blick, neuen Perspektiven, vielleicht auch immer noch ein bisschen auf der
Suche – das ist MTJQ. Im Frühjahr 2022 erschien ihr Debütalbum „Perfection“ bei Mons
Records.

MTJQ – Modern Tradition Jazzquartett: https://youtu.be/hPSqJ06IgfM
MTJQ – Album EPK: https://youtu.be/h6YyvBqePMQ
MTJQ – Album “Perfection: https://monsrecords.de/mtjq-perfection/


 

 


SLOT

8. January 2023, 20:00

feat. Erik Konertz     Posaune

Christopher Olesch  Vibraphon
Bjarne Sitzmann       Gitarre

Michael Haupt          Bass

Hannes Clauss           Drums

Den Sound der Band prägen die teils verfremdeten Klänge von Posaune, Vibraphon und Gitarre. Es entsteht ein schwebend – lyrisches Klangbild, das sich auch in den Freepassagen des Quartetts durchsetzt und durch Einsatz von Effektgeräten zum interessanten, zeitgemäßen Sound der Band beiträgt.
Die Musik zeichnet sich durch ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und Stilistiken aus.
Im Repertoire stehen Eigenkompositionen der Bandmitglieder neben ausgesuchten Stücken aus dem reichen Fundus des Modernen Jazz, welche sich homogen in den akustisch-elektronischen Bandsound einfügen.

Den Konzertbesucher erwartet ein spannungsreicher Abend mit einer Musik, die sowohl freie Klanglandschaften, treibende Grooves und romantische Momente zu bieten hat.

 

 


Brückenstern   |   Stresemannstrasse 133   |   040-32 84 72 71   |